Bild: SPD Ortsverein Lingen

Herzlich willkommen

auf der Internetseite des SPD Ortsvereins Lingen. Hier halten wir aktuelle Informationen und AnsprechpartnerInnen aus der Lingener Kommunalpolitik für Sie bereit. Schauen Sie sich gerne einmal um.

Ihr SPD Ortsverein Lingen (Ems)

Meldungen

Bild: SPD

SPD Ortsverein Lingen unterstützt kommunalen Solidarpakt

Eine Entlastung der Städte und Gemeinden um rund 57 Milliarden Euro sieht der von SPD-Bundesfinanzminister Olaf Scholz initiierte „Kommunale Solidarpakt 2020“ vor. „Dieses Vorhaben unterstützen wir als SPD Ortsverein Lingen voll und ganz“, erklärt Carsten Primke, Vorsitzender des Ortsvereins. Der Solidarpakt sieht auch eine Kompensation der Gewerbesteuerausfälle in Höhe von 11,8 Mrd. € vor. Davon sind alle Gemeinden betroffen, besonders aber die wirtschafts- und aufkommensstarken, da sie mit entsprechend hohen Einnahmeeinbußen konfrontiert sind.

SPD Ortsverein Lingen warnt vor „Schnellschüssen“ bei Kita-Öffnung in den Ferien: generelle Öffnung nicht realisierbar

CDU-Plan auf dem Rücken der Betreuungskräfte? In der LT vom 13.05. 2020 wird von der Forderung der CDU berichtet, die Kitas in Lingen in den Sommerferien nicht zu schließen, sondern aufgrund der bereits vorangegangenen Schließungen wegen der Corona-Pandemie geöffnet zu lassen. Dieser Vorschlag klingt auf den ersten Blick plausibel: Eltern müssen zwecks Kinderbetreuung nicht schon wieder Urlaub nehmen, Kinder müssen nicht „schon wieder“ zu Hause beschäftigt und betreut werden.

Bild: SPD

SPD Lingen: COVID-19 – Bevölkerung hat ein Anspruch auf Transparenz und Antworten

Die SPD setzt sich dafür ein, dass auf der ersten Stadtratssitzung nach dem Ausspruch der Pandemie nunmehr öffentlich umfassend Antworten über die Auswirkungen der Pandemie in Lingen (Ems) erfolgen. Nachdem das öffentliche politische Handeln auf kommunaler Ebene über Monate still stand und die Politik lediglich über die aktuelle Lage auf nichtöffentlicher Sitzung des Verwaltungsausschusses über den jeweiligen aktuellen Stand informiert wurde, ist es an der Zeit auch öffentliche Transparenz an den Tag zu legen, betonte Andreas Kröger, stellv. Vorsitzender der SPD Stadtratsfraktion.