SPD Abgeordnete besuchen Amtsgericht Lingen

V.l.n.r. Ulf Prange (MdL), Jens-Uwe Schütte(1. Stellvertretender Vorsitzender SPD-Ortsverein Lingen), Georg Thole (Beisitzer SPD-Ortsverein Lingen), Dr. Daniela de Ridder(MdB), Dr. Norbert Holtmeyer (Direktor des Amtsgerichts Lingen) Bild: © SPD

Am Nachmittag des 22.6.2020 besuchten Dr. Daniela De Ridder (MdB) und Ulf Prange (MdL) unter Begleitung des 1. Stellvertetenden Vorsitzenden Jens-Uwe Schütte und Georg Thole (Beisitzer) vom SPD-Ortsverein Lingen das Amtsgericht in unserer Stadt.

Es entwickelte sich ein interessanter Dialog über die aktuellen Herausforderungen, welcher der Arbeit des Amtsgerichtes während des Lockdowns aufgrund der Corona Pandemie zu bewältigen hatte. Digitalisierung und Flexibilisierung der zu bewältigenden Arbeiten und  Arbeitszeiten waren Antworten, welche zu einem reibungslosen Funktionieren der Arbeit geführt hatte.  Intensiv wurden Fragen nach rechtstaatlicher Transparenz im digitalen Verfahrensablauf sowie die breite Akzeptanz der Mitarbeitenden des Amtsgerichtes für die papierlose Arbeit im Austausch mit privaten Anwaltschaften sowie behördenübergreifenden Institutionen erörtert.

Pressevertreter erkundigten sich in einem offenen Pressegespräch ausführlich über die Ansichten der beiden Abgeordneten in Fragen der Strafverschärfungen in Fällen des Kindesmissbrauches.

Ein rundum gelungenes Pressegespräch endete mit einem gemeinsamen Gruppenbild auf dem Vorhof des Amtsgerichtes und der erneuten Einladung an die politischen Akteure intensiv im Gespräch zu bleiben. Foto: © SPD

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.