Lingener Sozialdemokraten gratulieren der Hochschule Osnabrück – Campus Lingen zum Silbernen Jubiläum

Bild: © SPD

Der Vorstand der Sozialdemokratischen Partei in Lingen gratuliert herzlich zum 25-jährigen Jubiläum der Hochschule Osnabrück – Campus Lingen. Für die Sozialdemokratie bedeutet Jubiläen zu begehen einen Rückblick auf das Geschehene sowie ein Ausblick auf das kommende zu wagen.

Die Entstehung der Hochschulstudiengänge ist eng verzahnt mit dem beharrlichen Einsatz der SPD-Politikerin Elke Müller. Ohne ihr beharrliches Wirken würde es den Standort Lingen der Hochschule Osnabrück in der Form nicht geben. Geleitet und tief inspiriert von den Bildungsreformen Willy Brandts glaubte sie stets an die überragende Bedeutung von Bildung, zum einen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, als auch zur Verbesserung der Teilhabe am Wirtschaftswachstum für die einfachen Haushalte.

In dem 1980 gegründeten Theater Pädagogischen Zentrum Lingen geriet die Frage der zuständigen Ministerin der Landesregierung…wo man generell Theaterpädagogik studieren könne…  begleitet durch bereits zuvor intensivierten Gespräche zwischen Oberkreisdirektor Hermann Bröring, Lingens Oberbürgermeister Heiner Pott, Oberstadtdirektor Karl-Heinz Vehring und dem Präsidenten der Fachhochschule Osnabrück, Prof. Erhard Mielenhausen zum Startschuss für die erfolgsversprechende Initiative.

Landtagsabgeordnete Müller ist es zu verdanken mit grosser Kraft stets die immensen Bemühungen auf Landesebene voranzutreiben und schließlich im Januar 1993  Stadt und Landkreis, unterstützt durch ein ähnliches Schreiben der Fachhochschule, der Antrag, Lingen als Hochschulstandort einzurichten gestellt wurde. Im Jahr 1995 bewilligte der zuständige Fachhausschuss des Landtages die Mittel für die benötigten Stiftungsprofessuren was als formaler Startschuss zu sehen ist.

Stets begleitet durch Drittmittel und Fördergelder aus der regionalen Wirtschaft nahm von hier an die Erfolgsgeschichte der Hochschule ihren Lauf und mündet heute im Jubiläumsjahr, gibt es am Campus Lingen rund 2400 Studierende, 48 Professoren und 101 Mitarbeiter – Der Blick nach vorne verheißt durch die beginnenden Arbeiten an der Ostseite der Kaiserstraße für ein neues Laborgebäude auf dem Campus Lingen eine Fortschreibung und weitere Expansion des Hochschulstandortes Lingen.

Die Lingener Sozialdemokraten begrüßen die erfreuliche Entwicklung, stets geleitet von dem Bestreben Bildung für alle in unserer Region weitere Wege zu ebnen.  Foto: © SPD