Volkstrauertag 2020

Mahnmal in Schepsdorf Bild: © SPD Lingen / Georg Thole

Der Vorstand der Lingener Sozialdemokraten gedenkt am heutigen Volkstrauertag den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft.

Am Volkstrauertag gedenken wir der Gefallenen und Toten der vergangenen Kriege. Ursprünglich eingeführt zur Erinnerung an die Millionen toten Soldaten des 1. Weltkrieges, hat sich der Tag in seiner Bedeutung stark verändert. Während des Zweiten Weltkrieges wurden die verstorbenen Soldaten als Helden verehrt und der sinnlose Tod als wichtiges Opfer für das Land umgedeutet. Doch mit der demokratischen Entwicklung der letzten Jahrzehnte wurde aus diesen Ehrenmalen Mahnmale.

An diesem Tag betrauern wir nicht nur die Opfer, sondern verstehen ihn zugleich als Mahnung, alles in unserer Macht Stehende zu tun, nie wieder Krieg und Unrechtsherrschaft zuzulassen. Als Sozialdemokraten fühlen wir uns der Gedenkkultur verpflichtet, die Orte und das würdevolle Gedenken müssen Wegweiser für zukünftige Generationen bleiben.

Coronabedingt findet das Gedenken am 15 November in Lingen nur in einem kleinen Rahmen statt. Beginn ist um 11.30 am Ehrenmal am Alten Friedhof. Foto: © SPD Lingen / Georg Thole