SPD Stadtverband Lingen benennt Kandidaten*innen

Bild: © Privat

Der SPD-Stadtverband Lingen hat seine Kandidaten für die kommende Kommunalwahl am 12. September gewählt. Der Sozialdemokraten standen in den vergangenen Monaten vor der Aufgabe Kandidat*innen für die Stadtratswahl in Lingen zu gewinnen. „Und das war in Hinblick auf die Corona-Pandemie nicht gerade leicht, da das persönliche Gespräch aufgrund der gesetzlichen Auflagen kaum möglich war“ sagt Carsten Primke, Vorsitzender des SPD Stadtverbandes.

50 Frauen und Männer kandidieren nun für die SPD in Lingen für den Stadtrat. Der Frauenanteil liegt bei 40% und besonders froh sind die Sozialdemokraten darüber, dass sie viele junge Menschen für die Wahl gewinnen konnten. „Das ist nicht nur wichtig für diese Kommunalwahl, sondern auch für die Zukunft“ meint der stellvertretende Vorsitzende Wolfang Talle. Das ein Generationswechsel kommen wird, zeigt sich z.B. dadurch das mit Edeltraut Graeßner eine hochverdiente und allseits respektierte Persönlichkeit nicht wieder zur Wahl antritt. „Ein Schritt den wir sehr bedauern“ sagt Reinhold Hoffmann, stellvertretender Stadtverbandvorsitzender.

Bei der letzten Kommunalwahl holte die SPD in Lingen 9 Ratssitze. „Da ist noch Luft nach oben“ sagt Carsten Primke. „Unsere Stadtratsfraktion hat in den letzten fünf Jahren eine hervorragende Arbeit geleistet und infolge der Pandemie, als auch vor den anstehenden ökonomischen und ökologischen Umwälzungen, steht die Stadt vor großen Herausforderungen die einer starken Sozialdemokratie bedürfen“ so Primke weiter. Die Sozialdemokraten wollen sich auch weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lingen einsetzen. Deswegen haben sie für die Wahl auch den Slogan „Näher dran“ gewählt. Bild: © Privat

Zu den Kandidat*innen der Stadtratswahl – Wahlbereiche 1–6