Übersicht

Meldungen

Zukunft 1990/2020: 30 Jahre vereinigte Sozialdemokratie

Die Einheit sozial gestalten – im Rahmen einer ökologischen Industriepolitik – mit festem Blick nach Europa. Das waren die Kernpunkte des Manifests zur „Wiederherstellung der Einheit der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands“, welches die Delegierten des Parteitags in Berlin am 27. September 1990 einstimmig verabschiedeten. Damit war der Zusammenschluss der Schwesterparteien in Ost und West vollzogen. Die Delegierten waren sich einig, dass die Einheit nur gelingen kann, wenn Deutschland sozial, wirtschaftlich und ökologisch stark ist. Diesen „neuen Weg 1990“ sollte die vereinigte SPD beschreiten.

Bild: © SPD

Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Lingen

Zu einer Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Lingen im Saal der Gaststätte Klaas-Schaper begrüßte der Vorsitzende Carsten Primke 40 Genossinnen und Genossen, selbstverständlich unter den derzeitigen Vorschriften im Rahmen der Corona Pandemie. Bei der Versammlung standen die Wahlen von Delegierten für die Kreisdelegiertenkonferenz und Aufstellungsversammlung zur Bundestagwahl, so wie die Wahl von Delegierten für die Delegiertenversammlung des SPD Stadtverbandes im Mittelpunkt.

Bild: © Alexandra H. / pixelio.de

SPD Ortsverein Lingen weist auf familienpolitisches Programm hin

Der SPD Ortsverein Lingen weist aufgrund der aktuellen schwierigen wirtschaftlichen Situation auf das familienpolitische Programm der Stadt Lingen hin. Bedingt durch die Corona Pandemie und der damit verbundenen schlechteren Auftragslage haben viele Lingener Firmen Kurzarbeit beantragt oder befinden sich in einem Schutzschirmverfahren. Dies hat selbstverständlich auch große Auswirkungen auf die Beschäftigten dieser Firmen und deren Familien. Hier könnte das familienpolitische Programm helfen. "Es geht um die Ansprüche auf einen Zuschuss zu den Stromkosten und den Schmutzwassergebühren, die Familien mit zwei oder mehr Kindern bzw. einem pflegebedürftigen Angehörigen haben", sagt Carsten Primke, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Lingen.

Bild: SPD

SPD Ortsverein Lingen: Infostand zur Lingen-Umfrage

Seit Mitte Juli können die Bürgerinnen und Bürger an der Lingen – Umfrage des SPD Ortsvereins Lingen online teilnehmen. Mit der Resonanz ist der Ortsvereinsvorstand zu jetzigen Zeitpunkt sehr zufrieden. „Bisher haben wir 243 ausgefüllte Umfragen erhalten“ sagt Carsten Primke, Vorsitzender der Lingener Sozialdemokraten. Und das auch mit sehr interessanten Rückmeldungen. Die Umfrage soll bis zum Ende des Jahres laufen und nach der Auswertung der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Auch sollen die Ergebnisse in das Wahlprogramm zur Kommunalwahl im nächsten Jahr einfließen.

Bild: © SPD

SPD Ortsverein Lingen ruft zur Kandidatur für die Kommunalwahl 2021 auf

Jede Bürgerin und jeder Bürger hat die Möglichkeit, bei der Kommunalwahl 2021 in den Rat der Stadt Lingen, den Ortsräten oder dem emsländischen Kreistag gewählt zu werden. In diesen Gremien besteht die Chance, aktiv an der Zukunft unserer Stadt und unseres Landkreises mitzuarbeiten. Es geht dabei um neue Baugebiete, bessere Verkehrsführung, ein bedarfsgerechtes Kita-Angebot, Förderung von Sport- und anderen Vereinen, vielseitige Jugendangebote, ein barrierefreies Leben, digitale Schulen, Ausbau von Grünflächen, Unterstützung einkommensschwacher Familien und ausreichend bezahlbaren Wohnraum.

Bild: SPD

SPD Ortsverein Lingen startet Online-Umfrage

Unter dem Titel „Die Lingen-Umfrage“ hat der SPD Ortsverein Lingen mit tatkräftiger Hilfe seines Internetbeauftragten Günter Abram auf seiner Homepage (www.spd-lingen.de) und in den sozialen Medien eine öffentliche Umfrage gestartet. Die Umfrage befasst sich mit mehreren Themenfeldern, die sich mit dem Leben in und rund um die Stadt Lingen beschäftigen. „Wir wollen mit dieser Auswahl an Fragen wissen, was die Menschen in unserer Stadt denken, was sie verbessern wollen und was sie stört“, sagt Carsten Primke, Ortsvereinsvorsitzender.

Bild: © SPD

Vorreiter bei der Wasserstoffproduktion

-SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken besucht IT Zentrum Emsland.- Im Rahmen seiner Sommertour traf sich der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken mit Vertreterinnen und Vertretern der H2 Region Emsland, die sich als Netzwerk der regionalen Wasserstoffakteure versteht. Dr. Tim Husmann erläuterte dem Gast ausführlich,…

Bild: © Georg Thole

SPD Ortsverein Lingen schlägt Solarenergiegenossenschaft vor

Der SPD Ortsverein Lingen schlägt die Gründung einer Solarenergiegenossenschaft vor. Nach Ansicht der Sozialdemokraten verfügt die Stadt Lingen über Liegenschaften die große Dachflächen bieten, aber seit Jahren ungenutzt sind. Als Beispiele nennt die SPD das Rathaus, die Emslandarena und die Emslandhallen. „Aber auch in den Ortsteilen gibt es ungenutztes Potenzial“ sagt Carsten Primke, Vorsitzender des Ortsvereins.

Bild: © SPD

Schild am SPD Büro zerstört

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein Hinweisschild, welches sich an der Wand des Büros des SPD Ortsvereins befindet, durch Unbekannte zerstört. „Leider ist das mittlerweile das vierte Schild, dass an dieser Stelle durch stumpfe und rohe Gewalt von der Wand gerissen und dann zerbrochen wurde“ sagt Carsten Primke, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Lingen.

Bild: © Daniela De Ridder

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder besucht Tierheim Lingen

Pressemitteilung: SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder besucht Tierheim Lingen Lingen/Emsland. Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder besuchte gemeinsam mit ihrer Landtagskollegin Karin Logemann das Tierheim in Lingen. Dort ließen sie sich vom Vorsitzenden des Tierschutzvereins Lingen und Umgebung e.V. Stephan Mathias und der zweiten Vorsitzenden Sonja Rolfes über die aktuelle Situation des Tierheims in Zeiten der Corona-Krise informieren. Im Fokus des Gesprächs, bei dem auch Rene Esser und Michael Reisüber vom SPD-Ortsverein Lingen anwesend waren, standen dabei insbesondere die Themen Katzenkastrationspflicht und Listenhunde. De Ridder bekräftigt ihre Forderung nach einer Katzenkastrationspflicht.

Bild: © Privat

SPD Ortsverein Lingen traf sich mit der Bürgerinitiative Goosmanns Tannen

Mitglieder des Vorstandes der Lingener Sozialdemokraten folgenden einer Gesprächseinladung der vor kurzem gegründeten Bürgerinitiative im Stadtteil Goosmanns Tannen, um zu hören sowie auch zu verstehen, was den Anwohnern besondere Sorge bereitet und wo Handlungsfelder gesehen werden, um konkrete Verbesserungen für die Einwohner des Stadtteiles politisch auf die Agenda der Stadt zu setzen. Den Menschen eine Stimme geben, die schon lange niemand mehr hört, gab der stellvertretende Vorsitzende der Sozialdemokraten in Lingen Jens-Uwe Schütte als Motto für das Auftakttreffen aus.

Bild: SPD

SPD Ortsverein Lingen startet Online-Umfrage

Unter dem Titel „Die Lingen-Umfrage“ hat der SPD Ortsverein Lingen mit tatkräftiger Hilfe seines Internetbeauftragten Günter Abram auf seiner Homepage (www.spd-lingen.de) und in den sozialen Medien eine öffentliche Umfrage gestartet. Die Umfrage befasst sich mit mehreren Themenfeldern, die sich mit dem Leben in und rund um die Stadt Lingen beschäftigen. „Wir wollen mit dieser Auswahl an Fragen wissen, was die Menschen in unserer Stadt denken, was sie verbessern wollen und was sie stört“, sagt Carsten Primke, Ortsvereinsvorsitzender.

Bild: © SPD

SPD Abgeordnete besuchen Amtsgericht Lingen

Am Nachmittag des 22.6.2020 besuchten Dr. Daniela De Ridder (MdB) und Ulf Prange (MdL) unter Begleitung des 1. Stellvertetenden Vorsitzenden Jens-Uwe Schütte und Georg Thole (Beisitzer) vom SPD-Ortsverein Lingen das Amtsgericht in unserer Stadt.

Bild: © SPD

Gekommen, um zu hören! Bürgerdialog auf dem Lingener Marktplatz

Während eines gelungenen Bürgerdialoges auf dem Lingener Marktplatz konnten wir unserer Bundestagsabgeordneten Dr. Daniela De Ridder einen Brief übergeben, mit der Bitte sich in Berlin für unsere Forderungen einzusetzen. Der ICE soll auf dem Weg nach München ebenfalls in Lingen…

Bild: SPD

SPD Ortsverein für Aufstufung von Ulanenstraße

Mit großem Unverständnis nimmt der SPD-Ortsverein Lingen die derzeitigen Vorgänge zur Aufstufung der Ulanenstraße zur Bundesstraße wahr. Zwei Ortsräte hatten den Plänen der Verwaltung nicht zugestimmt, die daraufhin die angestrebte Beratung und Abstimmung im Verkehrsausschuss absagte. „Alles unglaubliche Vorgänge, die auf dem Rücken der Bürger unserer Stadt ausgetragen werden“, kritisiert der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Lingen, Carsten Primke.

Bild: © Privat

SPD-Abgeordnete besuchen die JVA Lingen

Am 22.06.2020 waren (MdB) Frau Daniela de Ridder und (MdL) Herr Ulf Prange in Begleitung von Georg Thole (SPD-OV Lingen) in der Justizvollzugsanstalt Lingen zu einem Informationsbesuch zu Gast.

Bild: © H. Lindwehr

Die Lingener Sozialdemokraten begrüßen die Entscheidung der DB, den Bahnhof Lingens zum Halt für die Direktverbindung von München nach Norddeich zu machen

Die Direktverbindung zwischen der bayrischen Landeshauptstadt und der Nordsee ist in zweifacher Hinsicht begrüßenswert: Zum einen bietet sie den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt und des Umlandes die Möglichkeit, klimafreundlich und nachhaltig komfortabel zu reisen und zum anderen hilft sie der Stadt Lingen sowie den hiesigen Tourismusbetrieben, unsere Stadt als Metropole an der Ems zu präsentieren.

Bild: SPD

SPD Ortsverein Lingen für die Förderung von Regenwasser-Zisternen

Für eine Förderung von Regenwasser-Zisternen durch die Stadt Lingen spricht sich der SPD Ortsverein Lingen aus. Laut einer Pressemitteilung des Wasserverbandes Lingener Land wurden während der Pfingsttage in diesem Jahr schon die Spitzenwerte des letzten Sommers beim Verbrauch von Trinkwasser erreicht. Alljährlich weist der Verband daraufhin, dass das Trinkwasser in Lingen immer knapper wird. „Aber irgendwie scheint das bei den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt nicht anzukommen“, sagt Carsten Primke, Vorsitzender des Ortsverein Lingen.